Wie auf vielen Dachböden sammelt sich auch in einem Kloster unter dem Gebälk das Inventar der Vergangenheit. Die Körbe gehören den Schwestern; mit ihnen sind sie einst ins Kloster eingetreten und wenn sie – wie sie sagen würden – in die Ewigkeit gehen, bleiben dort die Habseligkeiten eines Lebens in selbstgewählter Armut.